Eine Woche verruecktes Farmleben

Original Eintrag vom 30. September 2005 – geschrieben in Wayby – Wellsford, New Zealand

Hallo alle zusammen !

Ab heute (Freitag) bin ich ja schon eine Woche in Wayby..
und wie das Farmleben doch verrueckt sein kann !!

WWOOFing heisst willing workers on organic farms, organic farms kann man mit etwa Oeko-Farmen in Dtld. vergleichen.
Also bauen die Farmer nur Obst/Fruechte an, wo Gift/Unkrautvernichter nicht gespritzt werden. Darum sollte man als Hauptaufgabe Unkraut zu zupfen nicht vernachlaessigen.

Das Essen, welches Jeni & Greg machen, ist sehr lecker, meistens frisch aus dem Garten. Das tolle an NZ ist, dass man hier fast alles anpflanzen kann. So gibt es hier im Winter/anfang Fruehling im Norden Neuseelands schon Avocados, Orangen, Lemonades, Rote Beete, Paprika und und und … die Salate sind daher auch sehr gut.

Was gibt es sonst noch alles zu erzaehlen ? Leider zu viel, aber gestern zum Beispiel war ich bei der Schwester von Jeni. Der Neffe von Jeni hat mich eingeladen auf dem wahnsinns riesigem Grundstueck (die haben hunderte von Kuehen, eine riesige echte Farm, denn Jeni sagt selbst immer, dass sie nur farm “spielen” wuerde) eine Rallye zu machen. Crossbikes & Quad Bikes (“ATV’s”) abwechselnd ueber total viele Huegel zu jagen, um schliesslich auf einem Rasen ein paar Slides auszufuehren und auf dem Schotterweg den Berg rauf Gas zu geben, war bisher das geilste Gefuehl das ich hier gehabt habe. Vorallem wenn das Ziel der hoechste Berg im naeheren Umkreis ist und die Wahnsinnsaussicht so genial ist, dass man sie nicht beschreiben kann und auch nicht auf Foto bannen kann….

Ausserdem waren wir auf einem look-out (Aussichtspunkt), bei dem man im Osten und im Westen Meer sehen konnte !! Da merkte man erst so richtig, dass man sich wirklich auf einer Insel aufhält. Aber die Landschaft ist halt unbeschreiblich schoen. Man ist nie mehr als 130 km vom Meer entfernt .. wahnsinnn

Am Montag geht es dann weiter nach Whangarei, wo Sophie und ich ein Auto kaufen wollen. Denn mit Auto kann man die genialen Steilstrassen / Highways besser geniessen und auch wirklich jedes empfehlenswerte Highlight ansehen !! Kann es kaum erwarten !

Ich meld mich also wahrscheinlich dann aus Whangerei wieder, bis dahin alles Gute
Sebastian

Wwoofing part I – Wellsford

Original Eintrag vom 26. September 2005 – geschrieben in Wayby – Wellsford

Hallo alle zusammen !

Nun bin ich alleine unterwegs und schaffe endlich auf ner Farm mithilfe von Wwoof (=Willing workers on organic farms).

Die Organic Farm ist in der Naehe von Wellsford in Wayby, hier ist es total ruhig, es gibt nur einen Schotterweg, die Landschaft ist herrlich, nur die vielen vielen tiere (chicken, dogs, scheep, goats, cows) heulen manchmal herum.

Ich schaff bei Greg Fletcher in der Waybond Organic Farm. Da heisst es farm working, weeding (unkraut zupfen), tree planting, tiere fuettern, building (ich hab fast alleine eine art gewachshaus gebaut). Aber die Familie ist so nett! fast wie alle kiwis !

Und ausserdem hab ich nicht weit entfernt von der family ein deutsches Ehepaar kennengelernt die schon seit 9 Jahren hier in NZ wohnen ! Die sind total nett geniessen ihr leben und haben hunderte von chicken die sogar im Haus herumlaufen ! Sie haben sogar einen eigenen forest mit kauris..

es ist hier so schoen, also macht euch alle keine sorgen ! Naechste woche will ich in Whangarei wwoofen

Also viel spass und bis bald
Sebastian

Gruesse aus Auckland

Original Eintrag vom 21. September 2005 – geschrieben in Auckland, New Zealand

Hallo alle zusammen !

Heute sind wir endlich mal aus der Innenstadt raus, Auckland City ist einfach zu teuer ! Wir haben fast alle Sehenswuerdigkeiten abgecheckt, ein paar wie z.bsp. Auckland Museum oder den grossen Plain Park wollen wir noch unbedingt ansehen.

Und ganz dolle worauf wir uns schon alle tierisch freuen ist das geile Rugby Game am Samstag *Auckland vs. Northland*…

Und nun die super neue Nachricht:
ich bin ja jetzt Wwoof member und habe endlich einen Job ! Am Montag (oder so) werde ich nach Wellsford (!) gefahren !! Eine sehr nette Familie will mich aufnehmen und dann gibts fruit picking, und seasonal work like tree planting usw.
Ich kanns kaum erwarten, kiwis sind ja so nett und freundlich und ich will endlich die Natur pur erleben !
Wir 5 sind schon dicke Freunde geworden und werden uns auf jeden Fall an Silvester & Weihnachten sehen ..
Gruss an Alex, Hannes, Tanja und an Sophie Very Happy

Und endlich fuer alle Fans:
ich hab hier ne Moeglichkeit gefunden Bilder hochzuladen ! Also geniesst den Flug nach NZ, Eindruecke aus Auckland, und unser neues eingespieltes Team !
viel spass !!

Also machts gut und geniesst die Schoene der Natur,..
relax cya Sebastian

Kia ora !!

Original Eintrag vom 18. September 2005 – geschrieben in Auckland, New Zealand

Hallo alle zusammen !!

oder Kia ora wie die Maoris hier sagen !

Die 22 Std. waren ja nur reine Flugzeit, aber ich hatte ja 6 Std. Aufenthalt in Bangkok und mind. 2 Std. in Sydney.

Ich war insgesammt 3 Tage unterwegs !

Und wie sich das gelohnt hat !!
Wahnsinn…

Ich weiss gar nicht wo ich mit dem Erzaehlen anfangen soll..
Am Besten damit, dass in NZ alles andersrum ist! Wie das gehen soll ?
Die Autos fahren auf der falschen (linke) Seite, bei der Spuehlung oder bei den Waschbecken geht der Strudel linksherum, Fussgaenger-Ampeln blinken rot wenn man gehen soll, Schluessel muss man wenn man Tueren aufschliessen will in die falsche Richtung drehen, die Sonne nimmt im NORDEN ihren Lauf, das Wetter wechselt minuetlich zwischen Regen und Sonne, und so weiter und so weiter !!

Aber was fuer eine Landschaft !
Einzigartige Baeume die aussehen wie Farne und andere riesige Baume. Außerdem gibt es hier so viele wunderschoene Vulkane und Berge in Auckland, die eine faszinierende Kulisse darstellen ..

Und was gibts genau in Auckland ?
Auckland ist ja die groesste Stadt, darum erkennt man auch hier die grosse Internationalitaet der Kiwis (Neuseelaender). Japaner, Chinesen, Europaer, Inder, Amerikaner, … hier kommt alles zusammen ! Mind. 40 Hochhaueser (unglaubliche Skyline), und sogar das groesste Gebaude auf der suedlichen Hemisphere (der Skytower)

Ihr seht, es gibt viel zu viel zu erzaehlen !
In den naechsten Tagen werde ich noch ein paar Rundfahrten in Auckland machen und euch dann mehr ueber Auckland berichten !

Ich bin ja nur 14.500 km von euch entfernt und treffe trotzdem fast nur auf Deutsche in den Backpacker Hostels. Darum sind wir gerade zu 8 auf Achse und saufen jeden Abend (ja ja NZ Bier schmeckt sogar), aber man merkt eben das Auckland wegen dem grossen Tourismus auch sehr teuer ist !
Dafuer sind aber alle Kiwis super nett und offen.

Also machts mal alle gut und bis zum naechsten aufregenden Beitrag !!
(geschrieben am So, 11:30)
Sebastian

Der letzte Schritt in Deutschland

Original Eintrag vom 13. September 2005 – geschrieben in Ortenberg

Hi Leute !

Heute geht es nach Frankfurt; zum letzten Schritt in good old germany.

Morgen heißt es dann auf zum Flughafen. Mein Flug steht um 21:15 Uhr an; also genügend Zeit um sich morgen vorzubereiten Wink (seelisch wie körperlich)

Nach 10 Std. Flug lande ich in Bangkok; dann nach ca. 6 Std. geht es nach Sydney.
In Sydney angekommen dauert es noch einmal um mit dem letzten Flugzeug nach Auckland/New Zealand zu fliegen…

Das bedeutet ca. 22 Stunden Flug.

Trotzdem kann ich es kaum erwarten !!
Also seid gespannt auf die nächsten Tage, die Ihr hier mit mir erleben könnt !

Auf zu neuem Tatendrang !
Sebastian

Der Countdown beginnt ….

Original Eintrag vom 9. September 2005 – geschrieben in Ortenberg

Hallo alle zusammen !! Wink

Der Countdown beginnt also !! Die letzten Vorbereitungen sind auf Hochtouren (20 KG Gepäck ist nicht gerade viel und jeden Tag fällt einem was Neues ein, was man vergessen hat !! so ein Stress ! Very Happy ) und ich kann es kaum erwarten endlich in ein neues Land aufzubrechen.

Vorgestern hab ich ne “kleine” Abschiedsfeier gemacht. Ihr könnt die Bilder natürlich auch ansehen. (Anm.: die gibt es leider nicht mehr)

Erst jetzt wird einem deutlich, dass man viele Gesichter für lange Zeit nicht mehr sehen wird, doch ist man auch gespannt auf Neues !!
Am Dienstag morgen fahr ich dann wahrscheinlich nach Frankfurt, zur letzten Etappe in Deutschland und am Mittwoch heißt es dann endgültig adé Deutschland.

An alle Freunde, Bekannte, Gäste die ich bis Dienstag also nicht mehr sehen kann wünsch ich alles Gute und viel Spass und Erfolg im Leben.
Und keine Angst;
man sieht sich bestimmt wieder,

Sebastian

Herzlich Willkommen

Original Eintrag vom 4. September 2005 – geschrieben in Ortenberg

Hallo an alle Freunde, Bekannte und Gäste !!

Hiermit eröffne ich meine Travelpage, die ich -hoffentlich- wöchentlich aktualisieren kann, um Euch die neuesten News + Bilder zu zeigen, die ich zurzeit in Neuseeland erlebe.

Was mach ich zur Zeit ?
Ich bin im Pack-Stress. Denn bald ist es soweit !!
Ich fliege am 14.September nach Neuseeland !
Dann beginnt ein neuer Lebensabschnitt und die Welt wird sich mir erschließen…

Ich hoffe ihr seid auch dabei, wenn auch nur durch diese schöne Page.

Meine E-mail Adresse ist mail@sams-page.de !
Nur mit dieser Adresse kann ich auf der ganzen Welt eure Mails lesen !!

Habt viel Spass und man sieht sich bestimmt wieder; Sebastian